Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Stand 14.02.2019

Nicht vergessen!

Der BVK-NRW ist umgezogen. Die neuen Kontaktdaten finden Sie im Impressum.


Highlights

Danke an alle Kinderbetreuer!
→ weitere Infos

Um allen KTPP eine Freude zu bereiten, gibt es Mal- und Bastelvorlagen unter:
→ Tag-der-Kinderbetreuung

Exklusiver Service für unsere Mitglieder!

Wir bieten 1 x im Quartal eine kostenlose Telefon-beratung bei unserer Rechtsanwältin Frau Taprogge-Essaida an.
mehr erfahren


Versicherungsangebote nur für unsere Mitglieder:

Sie haben Fragen?

Dann sprechen Sie uns an.
Sie erreichen uns unter:

Barbara LieskeBarbara Lieske

Barbara Lieske
Telefon: 0212 88.13.65.66
E-Mail: b.lieske@bvk-nrw.de

Bürozeiten:
Montag, 16.30 – 19.00 Uhr

 

 Ruth Eßer-KardesRuth Eßer-Kardes

Ruth Eßer-Kardes
Telefon: 0221 46.51.25

E-Mail:
r.esser-kardes@bvk-nrw.de

Bürozeiten:
Montag, 16.30 – 19.00 Uhr

 

Die Vorstandsmitglieder gehen einer hauptberuf-lichen Tätigkeit nach und setzen sich ehrenamtlich für den BVK-NRW e.V. ein. 

Wir bemühen uns, zeitnah auf Ihre Kontaktaufnahme zu reagieren.

Legende:

KG =     Kommunalgruppe

KTPP = Kindertagespflege-person/en

KTP =   Kindertagespflege

RS =     Rechtschutz
SB =     Selbstbeteiligung
KK =     Krankenkasse

GKV =  gesetzl. Kranken- versicherung


Weitere Informationen finden Sie in unserem Info-Flyer.

→ Info-Flyer_BVK-NRW

 

Fachtag 2019

JANEINVIELLEICHT
Eindeutige Kommunikation auf allen Ebenen der Kindertagespflege

 

Am Samstag, den 09.03.2019 fand unser 6. Fachtag statt. Dieses Mal drehte sich alles um die Kommunikation. Von der „Sprache der Babys“ bis hin zu „schwierigen Elterngesprächen“ wurden die verschiedenen Seiten der Kommunikation beleuchtet und besprochen.

Wir haben unsere Teilnehmer dieses Jahr um ein schriftliches Feedback gebeten. Sobald wir alle eingegangenen Bögen bearbeitet haben, werden wir eine Zusammenfassung erstellen und hier veröffentlichen.

Für unsere Teilnehmer stellen wir, wie in den letzten zwei Jahren, die Unterlagen der Fach­tagung im Login-Bereich zur Verfügung, sobald wir sie von den Referenten erhalten haben. Das Passwort für diesen Bereich finden Sie auf der Rückseite der Visitenkarten, die in der Schreibmappe beigelegt wurden.

In der Bildergalerie werden wir zeitnah Fotos von dem Fachtag einstellen.

Das Wichtigste vorab!

Neu dabei – Kommunalgruppe Hattingen

Veröffentlicht am 10.04.2019

Wir freuen uns, die Stadt Hattingen als neue Kommunalgruppe des BVK-NRW begrüßen zu können. Damit hat sich die Anzahl der Kommunalgruppen auf zehn erweitert.

 

Hintergrund:

In verschiedenen Städten hat der BVK-NRW neue Kommunalgruppen gebildet. Die Idee ist, dass diese Gruppen eine Subdomain inkl. einer E-Mail-Adresse erhalten.

Der BVK unterstützt die Organisation und Koordination der Kommunalgruppen inhaltlich und formell.

Unsere Kommunalgruppen:

  • Bochum
  • Brühl
  • Elsdorf
  • Hattingen – neu dabei
  • Heiligenhaus
  • Langenfeld
  • Meerbusch
  • Remscheid
  • Siegen-Wittgenstein
  • Unna

zu den Kommunalgruppen

Ganzen Eintrag lesen »

Workshop 11

Veröffentlicht am 15.03.2019

Andrea Wahl hat in Absprache mit Gunhild Cerkovnik eine sehr ausführliche Zusammenfassung des Workshop erstellt. Diese finden Sie im Login-Bereich
→ Fachtag 2019

40 Jahre Tagesmütter e.V. in Meerbusch

Veröffentlicht am 11.03.2019

Am Samstag, den 23.03.2019 feiert der Tagesmütter e.V. aus Meerbusch von 14.00 bis 18.00 Uhr sein 40-jähriges Bestehen. Die Feier findet in der JuCa Halle 9 · Insterburger Straße 16 · 40670 Meerbusch statt.

 

Gerichtsurteil zur freiwilligen gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung!

Veröffentlicht am 06.03.2019

KTPP haben Anspruch auf die hälftige Erstattung der Aufwendungen für freiwillig gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherung. Die Beitragsanteile, die auf die Einnahmen des Ehepartners zurückzuführen sind, dürfen nicht von den Aufwendungen abgezogen werden.

→ Urteil lesen

Urteil BVerwG 5 C 15.17

Veröffentlicht am 14.02.2019

Laut Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes ( BVerwG 5 C 15.17 ) vom 23.10.2018 sind die Sorgeberechtigten maßgebend für die Bestimmung des Betreuungsumfanges sowie auch den Betreuungsbedarf. Diesen Wunsch haben die Jugendhilfeträger zu gewähren.

Die bisherige Praxis der meisten Jugendämter, in der KTP den Betreuungsbedarf anhand von Arbeits- und Wegezeiten zu ermitteln und zu bewilligen, dürfte somit nicht mehr haltbar sein.

Das Urteil kann auf der Seite des „Bundesverwaltungsgerichts“ nachgelesen werden.

Ganzen Eintrag lesen »

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?